4 Tricks, die Recruiter vom Online Shopping lernen können

Unternehmen wie Amazon und Zalando “disrupten” momentan den Einzelhandel mit ihren Online Shopping Plattformen. Sie werfen lang erlernte Mechanismen über Bord und ersetzen diese durch neuere, effizientere Wege.

In der Personalgewinnung/Recruiting hat diese “Disruption” noch nicht stattgefunden.

– Für das Bewerbermarketing wird seit Jahrzehnten auf Stellenbörsen (erst in Zeitungen, später Online) vertraut.

– Für den Bewerbungsprozess wird häufig auf Bewerbermanagementsysteme gesetzt, die kein Kandidat freiwillig benutzen würde und bei denen eine Absprungrate von über 90% Standard ist

Bei der momentanen Vollbeschäftigung in Deutschland sind diese Wege der Personalgewinnung nicht nur antiquiert, sie gefährden Unternehmen.

In diesem Artikel stellen wir 4 “Best-Practices” aus der Online Shopping Welt vor, die einfach im Recruiting genutzt werden können:

1. Kandidaten werben: Performance Marketing

Wie gewinnt ein e-Commerce Unternehmen Kunden? Indem sie gezielt dort Werbung schalten, wo potentielle Kunden ihre Zeit verbringen. Nicht in der Zeitung — sondern u.a. auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram oder YouTube. Dort stehen Unternehmen vielfältige Möglichkeiten des “Targeting” zur Verfügung, um gezielt eine Zielgruppe an potentiellen Kunden mit passgenauen Botschaften (Bilder, Videos, Texte, Angebote) anzusprechen.

Gezielte Anzeige von Home24 auf Facebook mit individuellem Angebot

Heutzutage suchen über 70% der Kandidaten nicht mehr aktiv nach Jobs, sondern müssen proaktiv “geworben” werden. Unseren Kunden bei HeyJobs bieten wir daher “Performance Marketing für Jobs” an. Wir präsentieren deren Stellengesuche auf Plattformen, die, im Gegensatz zu vielen klassischen Stellenbörsen, wirklich stark frequentiert sind (Facebook, eBay Kleinanzeigen, Instagram) und erreichen dort passive Kandidaten. Hier können Recruiter ihr Unternehmen perfekt mit Bildern, Videos und attraktiven Inhalten bewerben.

Zielgerichtete Werbung auf Facebook über HeyJobs

2. Kandidaten im Bewerbungsprozess begleiten: Retargeting

Was passiert, wenn Sie sich auf Zalando ein Kleid anschauen, dann aber plötzlich los mussten und völlig vergessen haben, den Kaufprozess abschließen? Richtig, die Schuhe und Kleider verfolgen Sie durch das gesamte Internet. Egal ob Sie sich gerade bei Spiegel Online oder Youtube befinden, das Kleid ist ihr ständiger Begleiter.

Zalando Retargeting Kampagne

HeyJobs macht das gleiche für Ihre Jobs.
Damit schaffen wir es bei interessierten Kandidaten im Kopf zu bleiben und erinnern sie daran, die Bewerbung abzuschließen. Die schönste Rückmeldung gab uns neulich ein Recruiter, der einen Kandidaten einstellen konnte und von diesem hörte: “Ich wollte mich eigentlich gar nicht bewerben, aber ich habe den Job überall gesehen und dann habe ich es doch gemacht!”

3. Aus Kandidaten Bewerber machen – Conversion Optimierung

Bei Online Unternehmen beschäftigen sich ganze Teams aus Designern, Analysten und IT-Entwicklern mit dem Thema der Conversion Optimierung. Conversion Optimierung bedeutet von 100 Besuchern einer Webseite möglichst viele als kaufende Kunden zu gewinnen.

Die oberste Maxime hierbei lautet: einen maximal einfachen Kaufprozess für den Kunden zu schaffen. Hierzu wird auf lange Formulare oder unnötige Anmeldeprozesse verzichtet und der Nutzer so schnell wie möglich zum Kauf geführt. Die Einfachheit einen Kauf auf Zalando oder Amazon abzuschließen gibt diesen Unternehmen einen klaren Wettbewerbsvorteil über die Konkurrenz.

Das Smartphone hat die Wichtigkeit von “Conversion Optimierung” noch einmal erhöht. Mit deutlich kleineren Bildschirmen und fehlender Tastatur ist übersichtliche und einfache Bedienbarkeit wichtiger denn je.

Aus unseren Daten sehen wir, dass Kandidaten für gewerbliche Positionen sich zu über 75% mobil bewerben möchten und über 30% dabei keinen fertigen Lebenslauf zur Hand haben.

Unser Ziel bei HeyJobs ist es jedem Kandidaten eine perfekte und einfache Bewerbung zu ermöglichen — auf Desktop oder Mobil. Mit oder ohne fertigem Lebenslauf.

Dazu haben wir unter anderem die HeyJobs Bewerbungs-App entwickelt. Hier fragt Lisa — ein virtueller Chat Bot, den Kandidaten nach relevanten Informationen und erstellt damit automatisch einen fertigen Lebenslauf.

HeyJobs Bewerbungs Chat Bot führt zu starkem Lebenslauf

Zielorientiert Recruiting betreiben – Performance Messung

Die Erfolgsformel im Online Marketing ist es, alle Marketingmaßnahmen zu messen und herauszufinden, welche die geringsten Kundenakquisitionskosten haben.

Ein Beispiel:

  • Marketingmaßnahme A kostet 1’000€ und bringt 10 Kunden.
    1 Kunde hat also 100€ “gekostet”.
  • Marketingmaßnahme B kostet 2’000€ und bringt 40 Kunden.
    1 Kunde hat also 50€ “gekostet”.

In diesem Beispiel würde eine Onlinefirma weniger Geld für Marketingmaßnahme A und mehr Geld für Marketingmaßnahme B ausgeben, um weitere Kunden zu günstigen Preisen zu gewinnen.

Auch im Recruiting kann diese Logik einfach angewendet werden. Für jede Stellenanzeige (z.B. Stellenbörsen, Zeitungsanzeige) oder Recruitingaktivität (z.B. Recruitingmessen) sollten klar die Kosten festgehalten werden und mit den erhaltenen Bewerbungen verglichen werden. So kann man schnell feststellen, wie viel ein Bewerber von einer Stellenbörse, der Jobmesse oder der lokalen Zeitung “kostet”. In der folgenden Beispieltabelle kann man dies einfach nachvollziehen.

Recruiting Maßnahme Kosten Bewerber Kosten pro Bewerber
Lokalzeitung 639€ 3 213€
Stellenbörse 1 1299€ 2 650€
Stellenbörse 2 879€ 5 176€
HeyJobs 600€ 11 54€
Jobmesse 2400€ 5 480€

Der Anspruch von HeyJobs ist es, durch die Kombination der drei vorgestellten Maßnahmen die niedrigsten Kosten pro qualifiziertem Bewerber zu erreichen.